Projekte

 

Siphnos and Beyond

   
 Brot und Wein

Mehr als Brot und Wein - Intergenerationelles Lernen und kulturelle Bildung am Beispiel der antiken Esskultur

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels - der sich besonders im ländlichen Raum zeigt - initiiert der Lehrstuhl für Klassische Archäologie in Zusammenarbeit mit vier Regionalmuseen in Thüringen und Sachsen ein generationsübergreifendes Projekt: Jugendliche und Senioren lernen von- und miteinander im Museum und werden am Beispiel "Ess- und Trinkkultur der Antike" zu ehrenamtlichem Engagement angeleitet. ...

   
 AMK_Slg_Schmidt_0017

Die archäologische Münzsammlung der Universität Jena zwischen 1846 und heute: Geschichte, Bestand, Verwendung (in Vorbereitung)

   
 Ausgrabung der PeerTeamerInnen

Museum macht stark

Kinder und Jugendliche erwerben im Museum Kompetenzen für Schule und Ausbildung: Museum macht stark für die Zukunft!

Mehr als 120 Kinder und Jugendliche konnten wir mit unserem Projekt für die Antikensammlungen begeistern. Unser Ferienangebot verfolgt die Idee des Peer-to-Peer-Konzepts: Die Teilnehmenden erwerben verschiedene Kompetenzen (Recherchieren von Informationen, Schreiben und Präsentieren) und werden so zu Peer-TeamerInnen ausgebildet. Anschließend führen sie Gleichaltrige durch die Sammlung, geben ihr Wissen weiter und gewinnen dabei zunehmend an Selbstvertrauen beim Vortragen und Präsentieren. Unsere Exkursionen in weitere Museen - u.a. nach Leipzig und Weimar - waren Höhepunkte des Projekts.

Während der Projektlaufzeit entstanden tolle Ergebnisse: Ein Audio-Guide für Kinder und Jugendliche, verschiedene Videoclips, ein Junior-Ausstellungskatalog sowie das Kartenspiel "Antike Welt" und ein Memory mit Originalen aus der Sammlung... .

   
 _DSF6983

MuseobilBOX

Das in den Antikensammlungen der FSU Jena verortete Ferienangebot »MuseobilBOX. Antike zum Selbermachen« basiert auf dem vom Bundesverband für Museumspädagogik e.V. entworfenen Rahmenkonzept »MuseobilBOX. Museum zum Selbermachen«, mit dem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche in ihrer kulturellen Entwicklung gefördert werden. Die finanzielle Förderung erfolgt durch das Programm »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. ...

   
 Espargal, Luftbild der Ausgrabungsfläche 2011

Das Hinterland der südlichen Provinz Lusitania

Aktuell stellen Forschungen über die Struktur ländlicher Siedlungen im Hinterland der römischen Provinz Lusitania (heute Portugal und Teile Ost-Spaniens) im Gegensatz zur küstennahen Besiedlung während der römischen Epoche (2./1. Jh. v.Chr. bis 5. Jh. n.Chr.) eine Forschungslücke dar. Da hier neben der agrarischen Nutzung (Öl-, Wein-, Getreideanbau; Viehzucht) wohl auch bergbauliche Tätigkeiten eine Rolle spielen, soll im Rahmen des Projektes die Struktur der ländlichen Besiedlung im Hinterland der südlichen Provinz Lusitania und deren wirtschaftliche Grundlagen sowie die damit verbundenen Infrastrukturen anhand einer Fallstudie des Gebietes zwischen den heutigen Städten Silves und Loulé genauer untersucht werden. ...

 
Uni Jena Windfeld Hansen Archiv 

Römische Zentralbauten der Kaiserzeit und Spätantike

"Römische Zentralbauten der Kaiserzeit und Spätantike: Aufarbeitung und Aktualisierung der  umfangreichen Materialsammlung des dänischen Architekten H. Windfeld-Hansen, Rom. ...

 

Nach oben