Dr. Dennis Graen

Vita

19. Juli 1974 geboren in Hildesheim
1996 - 2002 Studium der Klassischen Archäologie, Ur- und Frühgeschichte, Kunstgeschichte und Etruskologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Università degli Studi di Siena (Italien)
2002 2002 Magister Artium (M.A.) mit der Abschlussarbeit "Vergleichende Untersuchungen zum sog. Nymphäum von Milreu (Estói, Algarve) und verwandten Anlagen in Südportugal"
2002 - 2004 Leitung des Grabungsprojektes "Tempel in Quinta de Marim (Olhão)" zur Erforschung eines spätrömischen Mausoleums in der Region Algarve/Portugal (mit Angelika Geyer)
Juli 2006 Promotion (Dr. phil.) mit der Arbeit "Sepultus in villa. Die Grabbauten römischer Villenbesitzer: Studien zu Ursprung und Entwicklung von den Anfängen bis zum Ende des 4. Jahrhunderts n. Chr."
2004 - 2007 Leitung des Grabungsprojektes "Il Monte (San Gimignano, Italien)" zur Erforschung eines etruskisch-römischen Siedlungsplatzes in der Zentraltoskana (mit Günther Schörner und Thomas Schierl)
seit 2007 Kustos der Antikensammlungen am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
seit 2009
Leitung des Grabungsprojektes "Das Hinterland der südlichen Provinz Lusitania: ländliche Siedlungen und ihre Rolle in der Entwicklung regionaler und überregionaler Wirtschaftsstrukturen in der Region zwischen Silves und Loulé (Algarve)" u.a. zur Erforschung römischer Villen im küstennahen Hinterland (Barrocal) - seit 2011 DFG-Projekt (mit Angelika Geyer)

Nach oben